Schindelbecks Jazz Blog

Jazz - Fotografie - Anderes: In diesem Blog werden An- und Einsichten zu Jazz, Fotografie und anderen weltbewegendenen Themen verbreitet.

Mein Foto
Name:
Standort: Neckarsteinach / Heidelberg, Germany

Sonntag, November 06, 2005

Enjoy Jazz: Thomas Siffling & Public Sound Office



Thomas Siffling zum Zweiten bei Enjoy Jazz. Am 3.11. fand ein Doppelkonzert im Karlstorbahnhof statt. Siffling stellte seine neue CD mit Public Sound Office vor und vorab spielte das Ensemble du Verre aus Hamburg.

Das waren gleich zwei Premieren, denn das Ensemble du Verre spielte an diesem Abend zum ersten mal live auf der Bühne. Pech, denn das Publikum war unverschämt laut und ab der fünften Reihe auch leidlich uninteressiert an der "Vorgruppe".

Dabei spielten die vier MusikerInnen von EDV durchaus groovige Großstadtmusik mit Britta-Ann Flechsenhaars (elektronisch bearbeiteten) Vocals. Wenn auch vorher der Funke teilweise nicht recht überspringen wollte, erreichte das furiose "Fast" als Schlusspunkt dann doch den größten Teil des Publikums. Hier glänzte vor allem Claas Überschär an der Trompete mit einem heftigen Solo.

Für Thomas Siffling und PSO war die CD-Release Party ein schon vorab gewonnenes Heimspiel. Mit 2 DJs (CMB, Tobi Schirmann) einem VJ (verflixt, den Namen vergessen - gut war er aber), dem großartigen Bernhard Sperrfechter an der Gitarre, Christoph Dangelmaier am Bass und Jogi Weiss an den drums zeigte Siffling mühelos, daß er sich auch in einem Umfeld von ...tja, wie soll man diesen Mix bennen? Anteile von Dancefloor Jazz, spätem Miles, Nu-Jazz, Downbeat - moderne Unterhaltungsmusik mit Jazz halt ;-)

Passt sein elektronisch verfremdetes Trompetenspiel schon erstaunlich gut in sein "klassisches" Trio mit Jens Loh und Thomas Faller; hier, in diesem Umfeld ist es endgültig zuhause. Er setzt die dramatischen Akzente in abgefahrenen Solo-Eskapaden oder auch die sanfteren Töne auf dem Flügelhorn in den chill-out Passagen.

Zweiter Mann der Gruppe ist ganz klar Bernhard Sperrfechter, den man auch als sensiblen Begleiter von Jutta Glaser kennt. Seine E-Gitarre ergänzt, umspielt und gibt manchmal geradezu ruppige Riffs als Vorgabe für die Mitspieler.

Sound und Rhythmus der Gruppe werden stärker von den zwei im Hintergrund agierenden DJs bestimmt als es auf Anhieb auffällt. Spätestens wenn ein konsequent gescratchtes Solo ganz organisch in die Musik einfließt, wird klar wie essentiell und bestimmend der DJ-Anteil in der Gruppe ist.

Eine runde Sache, ein begeistert aufgenommenes Konzert, ein Publikum, das wach gespielt nach Mitternacht nach Hause entlassen wurde.

Website von Public Sound Office
Website von Thomas Siffling


FOTO - GALERIE DES KONZERTES IM KARLSTORBAHNHOF

Kommentare?

1 Comments:

Blogger clemi said...

habe mir heute von thomas siffling seine cd human impressions gekauft, einfach nur traumhaft, wäre gerne bei diesem konzert dabei gewesen....
PS: gut geschriebener artikel

11.9.06  

Kommentar veröffentlichen

<< Home